Foto Gefluegelhof

Seit 1957 führt unsere Familie den Geflügelhof Böttger bei Bad Segeberg. Die langjährige Erfahrung in der Aufzucht von Geflügel und die Berufsausbildung zur landwirtschaftlich-technischen Assistentin bzw. zum Tierwirt schuf für uns – Heike und Uwe Böttger – den idealen Hintergrund für eine sach- und vor allem tiergerechte Haltung. 

Foto Ente Das Wohlergehen der Tiere steht bei uns im Mittelpunkt. Luftige, zugluftfreie, helle, saubere Ställe und die ständige Verfügbarkeit von frischem Wasser und artgerechtem Futter sichern die Gesundheit der Küken sowie der erwachsenen Hennen. Von der vorbildlichen Haltung dürfen Sie sich ruhig persönlich überzeugen. Vor allem Kinder lieben einen Ausflug in unsere Ställe und können dort die Küken mal von ganz nah erleben.

Die Hühner-, Enten- und Gänseküken werden unter optimalen Bedingungen bis zu drei Wochen angefüttert. Legereife Junghennen erhalten Sie vom Geflügelhof Böttger im Alter von fünf Monaten. Hier bieten wir ein breites Angebot an Gefiederfarben an. Außerdem erhalten Sie auf Wunsch neben weiß- oder braunlegenden Tieren auch Grünleger oder Maranhühner, die schokoladenbraune Eier legen. Perlhühner geben wir als Jungtiere ab zehn Wochen ab und Puten mit etwa fünf Wochen. stall innen
Seit 2008 bieten wir auch indische Laufenten (Schneckenfresser!) an.
Sie können die Tiere direkt aus dem Stall auf dem Geflügelhof in Tegelbek abholen. Auf Wunsch liefern wir auch zu Ihnen nach Hause. Auf Wochenmärkten sind wir nicht zu finden, weil wir den Tieren die damit verbundenen Unannehmlichkeiten (Kälte, Zug, etc.) ersparen möchten.

Bei uns finden Sie neben den Tieren selbst auch ein breites Angebot an Zubehör rund um die Geflügelhaltung. Vor allem aber stehen wir Ihnen bei allen Fragen gerne zur Seite. Service steht bei uns ganz oben: Ob sie drei oder dreihundert Hühner möchten oder einfach nur eine Frage haben, wir nehmen uns für jeden Wunsch gerne Zeit.

Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei.

Herzlich Heike und Uwe Böttger

foto familie

 

Geschichte

1957 gründeten Hans und Christa Böttger die Geflügelzucht - Zuchttiere kennfarbige Italiener und verkauften die erbrüteten Küken.                
   
                                                                                           

Die als Hobby begonnene Brüterei wurde 1965 für die Familie mit 4 Kindern zur Lebensgrundlage, als Hans Böttger nach 2 Gehirnschlägen seinen Beruf als Kassierer bei der Volksbank nicht mehr ausüben konnte.

Nach und nach wurden die Ställe erbaut bis das Grundstück voll war. In den Jahren bis 1970 wurden überwiegend Eintagsküken verkauft. Erst in den 70iger Jahren begann der Junghennenverkauf. Inzwischen war man auf die Hubbard-Autosex-Henne umgesattelt.

Um das Einkommen zu sichern, wurde 1979 mit dem Verkauf von Mastküken begonnen. Bereits 1980 kamen die Flugentenküken ins Programm und 1982 die Pekingenten- und Gänseküken. 1990 folgten die Kreuzungsenten (Flugente X Pekingente). Auch die Geräte für Aufzucht und Haltung der Tiere wurden mit in das Programm aufgenommen. Außerdem erhält der Kunde jederzeit sachkundige Beratung.

Sohn Klaus Uwe erlernt in den Jahren 1978 bis 80 den Beruf des Tierwirtes in Kiel-Stehnbek. In den folgenden 8 Jahren arbeitet er am Institut für Kleintierzucht in Celle/Höfer mit jeglichem Wirtschaftsgeflügel. Dort lernt er auch seine Frau Heike kennen, die am Institut die Ausbildung zur Landwirtschaftlich-Technischen-Assistentin macht.

1988 rufen die Eltern Klaus Uwe zur Hilfe, auf den Familienbetrieb, der nun auch die Haltung der Elterntiere übernimmt.

Aus wirtschaftlichen Gründen müssen 1995 die Elterntiere abgeschafft werden und eine der letzten Brütereien Schleswig-Holsteins stellt ihren Betrieb ein. Nun wird aus der Geflügelzucht ein Geflügelhof, der durch den Wiederverkauf besteht.

Seit diesen Tagen kommen die bunten Hühner (schwarz, gesperbert und weiß) ins Programm. Wo die Brutmaschinen gestanden haben, lagern die Futtermittel für den Verkauf. Seit 2000 erhält man Perlhühner und Grünleger, seit 2001 endlich auch Puten (Bronce- und Mastputen).

Klaus Uwe und Heike Böttger haben 2 Kinder: Jana (4 Jahre) und Malte (1 Jahr). Seit dem durch schwere Krankheit bedingten Tod ihres Mannes im Januar 2001 hat Christa Böttger sich weitgehend aus dem Geschäft zurückgezogen.

Weil die neue Autobahn A 20 genau durch das Grundstück in Klein Gladebrügge führen soll, ist Familie Böttger mit dem Geflügelhof im Jahr 2007 nach Tegelbek umgezogen.

Die Küken werden bei uns unter optimalen Bedingungen (bis zu 3 Wochen) angefüttert. Legereife Junghennen verkaufen wir im Alter von 5 Monaten. Perlhühner werden nicht als Küken sondern als Jungtiere (ab 10 Wochen) abgegeben, die Puten sind etwas 5 Wochen alt.

Auf Wochenmärkten sind wir nicht zu finden, weil wir den Tieren die damit verbundenen Unannehmlichkeiten (Kälte, Zug, etc.) ersparen möchten.

 

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do, Fr und Sa (Dienstag Ruhtag)
9 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr
oder nach Vereinbarung

.... wir freuen uns auf Ihren Besuch!